Ulrich Felzmann 172nd Auction - Antiques
June 29th - July 3rd, 2021

Page Navigation

Information for Online Disputes

Online-Streitschlichtung“ (OS-Plattform nach EU-VO)

Link zur Online-Streitschlichtung(splattform) der EU

Informationspflicht lt. Art. 14 der EU-Verordnung Nr. 524/2013 (ODR-VO)

Information zur Online-Streitbeilegung: Die EU-Kommission stellt eine Internet-Plattform zur Online-Beilegung von Streitigkeiten (sogenannte „OS-Plattform“) bereit, die als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten betreffend vertraglichen Verpflichtungen, die aus Online-Verträgen über Waren oder Dienstleistungen erwachsen, dient.

Die OS-Plattform der EU-Kommission ist erreichbar unter dem Link: https://ec.europa.eu/consumers/odr

Wir sind erreichbar über die E-Mail-Adresse: info@felzmann.de


Auktionshaus Ulrich Felzmann


Auction Date: June 29th - July 3rd, 2021

Auktionshaus Ulrich Felzmann GmbH & Co. KG
Immermannstraße 51
40210 Düsseldorf, Germany
Tel. (+49) 0211-550 44 16
Fax. (+49) 0211-550 44 11


Timetable
More Auction Information
Terms and conditions
Privacy agreement
Information for Online Disputes

Auction Conditions:

Die zu versteigernden Lose werden differenzbesteuert verkauft. Die Berechnungsgrundlage für das vom Käufer zu zahlende Aufgeld bildet der Zuschlagspreis. Pro Auktionslos wird eine Gebühr von € 2,- erhoben. Bei differenzbesteuerter Ware wird keine Mehrwertsteuer ausgewiesen.

Für Käufer aus...more

Die zu versteigernden Lose werden differenzbesteuert verkauft. Die Berechnungsgrundlage für das vom Käufer zu zahlende Aufgeld bildet der Zuschlagspreis. Pro Auktionslos wird eine Gebühr von € 2,- erhoben. Bei differenzbesteuerter Ware wird keine Mehrwertsteuer ausgewiesen.

Für Käufer aus Ländern der Europäischen Union gilt: Verbraucher zahlen einheitlich ein Aufgeld von 25 % zuzüglich Losgebühr, Porto und Versicherung.

Für Gewerbetreibende im Sinne des UStG zahlen bei differenzbesteuerter Ware 25 % Aufgeld (im Aufgeld ist die gesetzliche Mehrwertsteuer von 19% enthalten) zuzüglich Losgebühr, Porto und Versicherung. Für Händler wird bei regelbesteuerter Ware ein Aufgeld von 21 % zuzüglich 19 % MwSt. auf die Summe aus Zuschlag, Aufgeld, Losgebühr und Porto/Versicherung erhoben. Der innereuropäische Warenverkehr kann gemäß den gesetzlichen Bestimmungen von der Umsatzsteuer befreit werden.

Für Käufer mit Wohnsitz in Drittländern (außerhalb der EU) gilt: Käufer zahlen 21 % Aufgeld zuzüglich Losgebühr, Porto und Versicherung. Führt das Auktionshaus Ulrich Felzmann GmbH & Co. KG die Ware selbst in Drittländer aus, wird die Rechnung ohne gesetzliche Umsatzsteuer erstellt. Wird die Ware vom Käufer selbst oder durch Dritte ins Drittland ausgeführt, wird die gesetzliche Umsatzsteuer berechnet, bei Vorlage der notwendigen Ausfuhrnachweise erstattet. Im Drittland anfallende Importsteuern oder Zölle trägt der Käufer in jedem Fall selbst.

Für Goldmünzen, die umsatzsteuerbefreit sind, gilt ein Aufgeld von 21 %.

Lot 1629 Banknotes - Germany - Colonies

Description

Deutsche Auslandsbanken - China, 20 Tael, 1907, Deutsch-Asiatische Bank,Shanghai, 1. März 1907, No. 00000, im unteren Viertel gelocht DRUCKPROBE, Erhaltung I- mit minimal unspitzen Ecken und einer winzigen Stauchung über dem rechten roten Aufdruck 20 TAEL, die Deutsch-Asiatische Bank war eine deutsche Handelsbank mit Hauptsitz im deutsche Pachtgebiet Kiautschou. Sie unterhielt Filialen im chinesischen Kaiserreich (Tientsin, Tsingtau, Hankow, Hongkong, Tsinanfu, Peking, Kanton), in Japan (Yokohama, Kobe) sowie in Indien (Kalkutta) und Singapur. Die Bank wurde auf Veranlassung des Auswärtigen Amts am 12. Februar 1889 mit einem Grundkapital von 5 Millionen Shanghai-Taels gegründet und sollte einerseits dem Handel zwischen Deutschland und Ostasien dienen, andererseits aber auch in das chinesische Eisenbahngeschäft einsteigen und in Dampfschiffe investieren. Sie zahlte dem Deutschen Reich für die Konzession jährlich 1 % des durchschnittlichen jährlichen Banknotenumlaufs und erhielt 1906 die Erlaubnis für die Ausgabe eigener Banknoten in China. Echt gelaufene Exemplare sind äußerst selten, aber auch unverausgabte Druckproben, wie das vorliegende Exemplar, sind fast nie in perfekter Erhaltung zu finden. Selbst das im Shanghai Museum ausgestellte Stück weist etliche Knicke und Verfärbungen auf, Grab. DAB-50 Pick S 292 ROS 1047, sehr selten, vor allem in dieser Erhaltung

Bid now

Click to enlarge

Public Auction

Minimum bid

15000.00 EUR

End date of bidding:

June 30th, 2021, 09:00 CEST

Current Auction Time (MET): Thursday 17th 2021 June 2021 - 02:09